Mit dem Rücken zur Wand

Roman nach einer wahren Geschichte

Sara ist alleinerziehende Mutter zweier Kinder. Als sie überraschend das Haus ihrer Großmutter erbt, könnte sie aufatmen, wäre da nicht ihr Vater im Nachbarhaus, der ihre Kindheit zur Hölle werden ließ. Er war gewalttätig. Gegen Sara und ihre Mutter. Jahre sind seitdem vergangen, und weil es finanziell eng ist, bezieht Sara mit ihrer Familie das Haus. Doch der Vater nebenan wird wieder zur Gefahr. Diesmal lässt Sara sich seine Attacken aber nicht mehr gefallen. Sie ist erwachsen. Und sie hat einen Plan ...

Leserstimmen

trenner
Haben Sie diesen Roman von Hera Lind gelesen? Wir sind sehr gespannt auf Ihre Meinung!

Ihre Meinung abgeben

Bei den mit * gekennzeichneten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.

Mit Absenden des Formulars erkläre ich mich mit der Veröffentlichung meiner Leserstimme durch die Penguin Random House Verlagsgruppe GmbH einverstanden. Angegebene E-Mail-Adressen werden nicht für Werbezwecke verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

  • Sara, ich kann Dich verstehen...

    Von: GM Datum: 23. Dezember 2021

    Bestseller-Autorin Hera Lind hat einen außergewöhnlichen Roman geschrieben.
    Über eine außergewöhnliche Frau, die es nicht leicht in ihrem Leben hatte.
    Vor vielen Jahren hatte ich schon einmal eine Buch von Hera Lind gelesen.
    Als ich von dem aktuellen Roman erfahren hatte, war ich mir unsicher ob das etwas für mich ist...
    Aber diese Story hat mich sofort gefesselt und die letzten 100 Seiten habe ich einem Rutsch durchgelesen.
    Kurz zur Story: Sara wurde schon als Kind von ihrem Vater brutal misshandelt. Nun ist sie alleinerziehend mit 2 Kindern,
    da ihr Mann jung gestorben ist. Auch ihre Mutter, die ebenfalls vom Vater geschlagen wurde, lebt nicht mehr.
    Sara erbt von ihrer Großmutter ein Haus, direkt nebenan wohnt ihr Vater, mit dem sie seit Jahren kein Kontakt hat.
    Irgendwann eskaliert die Sache und da sie keinerlei Hilfe erfährt, plant sie einen kleine Racheakt. Dieser misslingt jedoch gründlich...
    Eine fesselnd geschriebener Roman – dir leider auf Tatsachen beruht.

    Lesen Sie weiter
  • Ein Schrecken, der in jedem Nebenhaus sein könnte

    Von: Diana Datum: 21. Dezember 2021

    Es hat einfach nur weh getan, den Leidensweg der Protagonistin und weiteren beteiligten Personen mitzuerleben. Während des Lesens bin ich einfach nur fassungslos über unseren Rechtsstaat und die Ignoranz der Mitmenschen gewesen. Es ist ein erschreckender Gedanke nicht zu wissen, wie viele Menschen Gewalt innerhalb der Familie durchstehen müssen, da es noch immer ein Tabuthema darstellt und der Satz "Es ist wie es ist" fällt.

    Lesen Sie weiter
  • Traurige Realität

    Von: Anonym Datum: 20. Dezember 2021

    Dieses Buch verpackt eine traurige Realität in einer spannenden Geschichte. Sehr zu empfehlen.

    Lesen Sie weiter
  • Die Hoffnung stirbt zuletzt

    Von: Magyar2019 Datum: 20. Dezember 2021

    Ein sehr ansprechendes Cover mit einem gut gewählten Titel. Der Schreibstil ist sehr mit nehmend. Man kann sich die Personen und die Umgebung sehr gut vorstellen. Das Thema Häusliche Gewalt ist - leider - sehr aktuell und durch Corona verstärkt worden. Die Brutalität ist lebensnah beschrieben und Nichts für schwache Nerven. Ich habe es manches Mal aus der Hand gelegt und nicht als Bettlektüre verwendet. Doch immer wieder zieht es einen zum weiter lesen da man doch wissen möchte wie es aus geht.
    In vielem verständlich in manchem unverständlich - doch das ist auch dem Umstand geschuldet dass Familie eben anders tickt und man immer wieder die Hoffnung auf Besserung hat. Ich kann es als Lektüre empfehlen - für Betroffene vielleicht nicht so geeignet da so manche Erinnerung aufkommen kann.

    Lesen Sie weiter
  • Sehr bewegend

    Von: Lisa Datum: 17. Dezember 2021

    Hab das Buch innerhalb von 48 Stunden gelesen.
    Von der ersten Zeil an, konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen.
    Die Geschichte von Sara /ihrer Kindheit und ihrem restlichen Leben haben mich sehr bewegt und auch nachdenklich gemacht...
    Die Bücher insbesondere die wahren Geschichten von Hera Lind ziehen mich sofort an.
    Freu mich schon auf den nächsten wahren Roman.

    Lesen Sie weiter

Jetzt bestellen

trenner
Taschenbuch
€ 10,99 [D] inkl, MwSt, | € 11,30 [A] | CHF 16,90 * (* empf, VK-Preis)
Weitere Ausgabearten: E-Book ,
Sie möchten mehr Bücher von Hera Lind ansehen?
trenner
Zur Übersicht

Newsletter

trenner

Seien Sie gut informiert mit unserem Buchentdecker-Service zu aktuellen Buchtipps, Leseproben und Gewinnspielen.

Besuchen Sie mich auch auf

www.heralind.com ist die offizielle deutschsprachige Website der Autorin Hera Lind.
© Penguin Random House Verlagsgruppe GmbH | Kontakt | Impressum & Haftungsausschluss | Datenschutz | Website: Bewegte Werbung

diana Verlag