Für immer deine Tochter

Roman nach einer wahren Geschichte

Paula findet in einer Küchenschublade das Tagebuch ihrer verstorbenen Mutter. Nie hatte Anna von ihrer Flucht mit Baby Paula aus Pommern nach Kriegsende 1945 erzählt. Doch beim Lesen offenbart sich Paula eine Wahrheit, die sie vollkommen aus der Bahn wirft. Ergreifend berichtet Anna von ihrem monatelangen Verstecken mit dem Säugling auf einem Dachboden, von ihrer Verzweiflung, immer den Tod vor Augen, und von dem Deserteur Karl, der Anna und die kleine Tochter in letzter Sekunde rettet. Als Paula von ihrer wahren Identität erfährt, bricht für sie eine Welt zusammen, und sie macht sich auf, um ihre Spuren zu finden.

Leserstimmen

trenner
Haben Sie diesen Roman von Hera Lind gelesen? Wir sind sehr gespannt auf Ihre Meinung!

Ihre Meinung abgeben

Bei den mit * gekennzeichneten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.

Mit Absenden des Formulars erkläre ich mich mit der Veröffentlichung meiner Leserstimme durch die Penguin Random House Verlagsgruppe GmbH einverstanden. Angegebene E-Mail-Adressen werden nicht für Werbezwecke verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

  • Spannender Tatsachenroman

    Von: buchundkaffee Datum: 19. Juni 2022

    Kurz vor ihrem 60. Geburtstag findet Paula beim Ausräumen ihrer kürzlich verstorbenen Mutter deren Tagebuch und findet beim Lesen heraus, dass ihr Vater Karl, den sie gerade erst wegen seiner Demenz in ein Heim gebracht hat, gar nicht ihr leiblicher Vater ist, was ihr Leben ziemlich auf den Kopf stellt. Paulas Mutter Anna hat gegen den Willen ihrer Eltern einen Pensionsgast, Egon, geheiratet. Kurze Zeit später ist sie schwanger mit Paula. Schnell findet sie dann auch heraus, dass Egon noch weitere Liebschaften nebenbei hat und ein Nazi ist. Sie fragt sich, warum sie nicht auf die mahnenden Worte ihrer Eltern gehört hat. Kurzerhand trennte sie sich von ihm und brachte unter dramatischen Umständen kurz vor Kriegsende ihre Tochter zur Welt. Sie muss sich mit ihrer Familie auf die Flucht begeben, und was dort passiert, ist absolut grauenvoll und unfassbar …

    Dieses Buch musste ich erst mal „sacken“ lassen. Diese Geschichte ist dermaßen spannend, dass ich sie am liebsten in einem Rutsch durchgelesen hätte. Andererseits ist sie wiederum auch so grauenhaft, dass ich das Buch immer wieder aus der Hand legen musste, um durchzuatmen. Das Leid und die unvorstellbaren Dinge, die dort passieren, sind kaum auszuhalten. Ab einer gewissen Stelle kam noch eine Wendung, die mich dann völlig umgehauen hat … Interessant ist diesbezüglich auch das Nachwort, das man aber UNBEDINGT erst NACH dem Lesen des Buches lesen sollte, um sich nicht selber zu spoilern.

    Ich lese seit vielen Jahren die Tatsachenromane von Hera Lind. Sie versteht es auf einzigartige Weise, dem Leser die Geschichte ihrer Protagonistinnen auf spannende Art und Weise zu vermitteln. Die Autorin beschreibt alles sehr einfühlsam, flüssig und bildhaft. Die Geschichte von Paulas Mutter Anna ist so unglaublich fesselnd und spannend, und ich habe die ganze Zeit mit Anna und den anderen mitgelitten und gehofft, dass es irgendwann hoffentlich gut werden wird. Auch Paula möchte gerne ihre Wurzeln finden und begibt sich mit ihrer Tochter auf die Reise zu ihrer Identität …

    Es gibt von mir eine klare Leseempfehlung und verdiente 5 Sterne für diese ergreifende und berührende Geschichte.

    Lesen Sie weiter
  • Ein Schicksal das unter die Haut geht

    Von: MonaLisa Datum: 28. Mai 2022

    Frau Lind, für diesen ( und natürlich auch alle anderen) super tollen Roman muss ich mich heute einfach bei Ihnen bedanken. Er war grandios und unfassbar traurig zugleich.

    Mit Ihrem Roman " Für immer deine Tochter" wurde ein Schicksal beschrieben, dass unter die Haut geht, gerade in der heutigen Zeit, die wieder von Flucht und Unglück gezeichnet ist. Ergreifend und fesselnd zugleich. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen.

    Unfassbar was die Menschen im 2.Weltkrieg, auf der Flucht und beim Einmarsch alles ertragen mussten und unfassbar von jetzt auf gleich sein ganzes Leben hinter sich zu lassen und alles zu verlieren, was man Jahre lang aufgebaut hat.

    Der Roman ist einfach genial!!!!!!!!!!

    Lesen Sie weiter
  • Für immer deine Tochter

    Von: Heike Datum: 26. Mai 2022

    Einfach nur Gänsehaut, erschreckend, mit fiebernd, das bedeutet es dieses Buch zu lesen. Meine Omi hat mir einiges aus dieser Zeit erzählt, aber wohl mit Bedacht nicht ausreichend genug. So eine Brutalität, so viel Zorn, wie damals von Statten ging, das kann man einfach nicht verstehen und nachvollziehen. Und nun ist man dem ganzen doch wieder recht nah aufgrund des Krieges in der Ukraine. Dieses Leid und diese Schmach hat niemand verdient. Man kann nicht aufhören zu lesen, obwohl es sich so grausam gestaltet. Danke für das Buch und die Einsicht in die grausamen Taten.
    Hoffen wir für uns alle, das so etwas Fürchterliches bei uns nicht noch einmal passieren wird.

    Lesen Sie weiter
  • Fesselnd

    Von: Martina Datum: 16. Mai 2022

    Ich konnte das Buch erst aus der Hand legen, als ich fertig war. Ein spannender Einblick in eine Zeit, die niemals vergessen werden darf. Bitte noch viele solcher Bücher. Vor allem in Zeiten wie diesen, wo wieder ein Krieg vor unserer Haustüre begonnen hat.

    Lesen Sie weiter
  • Ein beeindruckender und gefühlvoller Roman

    Von: Shelfofmybooks Datum: 15. Mai 2022

    Paula muss das Haus ihrer Eltern räumen und findet in einer Küchenschublade das Tagebuch ihrer verstorbenen Mutter Anna.
    Noch nie hat Anna von ihrer Flucht aus Pommern zum Kriegsende mit Baby Paula erzählt.
    Beim lesen des Tagebuches offenbart sich jedoch die Wahrheit von der Paula noch nie vorher gehört hat und wirft die 60zig jährige völlig aus der Bahn.
    Was Paula da erfährt, zieht ihr den Boden unter den Füßen weg und macht sich deswegen zusammen mit ihrer Tochter Rosa auf nach Polen um ihre Wurzeln zu finden.
    Abwechselnd wird die Geschichte aus Paulas Sicht und von Anna von ihrer Flucht aus Pommern erzählt.
    So wird die Geschichte von zwei Schicksalen zweier Frauen von Hera Lind erzählt ( wie es dazu kam, steht im Nachwort des Buches).

    Das Buch ist eindeutig mit eins der Besten, die ich von dieser Zeit gelesen hab. Erschütternd, dramatisch, hoch emotional und so authentisch hat die Geschichte mich gepackt und gefesselt. Unfassbare Erlebnisse kommen in der Geschichte vor und man weiß, dass sich diese jetzt auch in der Ukraine wiederholen.
    Der Schreibstil ist sehr flüssig, sehr bildhaft und wirklich toll zu lesen, aber Hera Lind ist ja auch ein sehr bekannter Name.
    Ich weiß gar nicht, wie ich dieses beeindruckende Buch in Worte fassen soll. Man muss es lesen, wenn man dieses Genre gern liest.
    Die Handlung ist oft grausam aber so wahrheitsgemäß und trotzdem gibt es so viele herzliche und warme Momente, die dieses Buch unvergesslich machen.
    Emotionsgeladen, spannend, oft grausam aber auch sehr lebensbejahend ist dieses Buch. Auch wenn „nur“ in Romanform“ sollten solch authentische Zeitzeugen- Geschichten niemals vergessen werden!

    Ich kann wieder eine mehr als klare und eindeutige Leseempfehlung geben, für diesen unfassbaren sehr guten Roman.
    5/5 ⭐️

    Lesen Sie weiter

Jetzt bestellen

trenner
Taschenbuch
€ 10,99 [D] inkl, MwSt, | € 11,30 [A] | CHF 16,90 * (* empf, VK-Preis)
Weitere Ausgabearten: E-Book ,
Sie möchten mehr Bücher von Hera Lind ansehen?
trenner
Zur Übersicht

Newsletter

trenner

Seien Sie gut informiert mit unserem Buchentdecker-Service zu aktuellen Buchtipps, Leseproben und Gewinnspielen.

Besuchen Sie mich auch auf

www.heralind.com ist die offizielle deutschsprachige Website der Autorin Hera Lind.
© Penguin Random House Verlagsgruppe GmbH | Kontakt | Impressum & Haftungsausschluss | Datenschutz | Website: Bewegte Werbung

diana Verlag